Unter der Dusche - Mein KurzUrlaub

 

Zu meinen morgentlichen Ritualen gehört das Duschen, denn da fühle ich mich wie im Urlaub und denke zurück an die schönen Zeiten und Urlaube, die meist mit Wasser verbunden waren.

Morgens, auch wenn ich bereits meine Bewegungsübungen im Bett gemacht habe, bin ich immer noch etwas steif. Doch dann geht es unter die Dusche und die Welt ist für mich in Ordnung.

Da lasse ich meine Gedanken schweifen und finde mich in verschiedenn Ländern wieder.

 

Insel Naxos - Griechenland

Mein 1. Gedanke gilt immer meinem Urlaub in Griechenland, auf der Insel Naxos. In der Privatpension, mit einer wunderschönen großen Terrasse, mit Blick in die Berge oder manchmal auf der anderen Seite auf das Meer, in der ich immer meinen Urlaub verbrachte, musste man seine Zeit zum Duschen genau einteilen. Am Besten sehr früh am Morgen, da gab es noch genügend heisses Wasser vom Dach mit der Solaranlage. Kam man später wurde es ganz schön frisch, da war die Müdigkeit dann sofort verschwunden. Nach dem Strand durfte man auch nicht zu spät nach Hause kommen, denn dann war das warme Wasser auch schon wieder verbraucht. Und trotzdem, Dusche musste sein.

 

München

Eine heisse Dusche - was für ein Luxus. Wir in Bayern haben genügend Wasser, es kommt aus dem Voralpenland, genauer aus dem Mangfalltal und Loisachtal direkt nach München, also muss ich mir auch keine Sorgen machen, das ich täglich dusche.

 

Bali

Manchmal denke ich auch an meinen Urlaub auf Bali. Die Dusche war draußen angebracht und man duschte unter einem Baumblätterdach, ein ganz besonderes Gefühl im Freien zu duschen. Es fühlte sich so wunderbar weich an, wie Regenwasser. Dort sollte man nicht zu viel Wasser verbrauchen und daran hielten wir uns auch.

 

Sri Lanka

Mein Urlaub auf Sri Lanka war verbunden mit wunderbaren Ayurveda Massagen. Nach der Massage ruhte man noch 1 Stunde. Doch danach ging es unter die Dusche, das Öl runterwaschen, was für ein Genuss und nach der Ruhe diese Erfrischung, obwohl das Wasser eher warm war.

 

Miami

einer meiner ersten großen Urlaube führe mich Miami, bevor es nach Mexiko weiterging. Das Hilton Fontainebleau hatte einen wunderbaren Swimmingpool mit einem Wasserfall im Felsen. Dort darunter zu stehen war ein Genuss und ich fühlte mich so frei. (Ich war insgesamt 3 x in diesem Hotel, nur wegen des Swimmingpools)

 

Ich liebe das Wasser -  mein Lebenselexir

Das Wasser herrscht über mein Sternzeichen Skorpion und erklärt meine intuitive Seite und mysteriöse Aura. Wasser symbolisiert Veränderung, aber gleichzeitig auch Ruhe und Stetigkeit. Wasserzeichen sind emotional und sensibel. Bei Entscheidungen handeln sie intuitiv und lassen sich von ihrem Bauchgefühl leiten.  (das erklärt google)

 

Coronabedingt konnten wir im letzten Jahr nicht reisen, auch dieses Jahr wird es wieder nichts werden mit Urlaub. Deshalb geniesse ich meine Dusche um so mehr. Mein täglicher Kurzurlaub, in dem ich so frei bin, meine Gedanken spielen lasse, mich so glücklich fühle und das Wasser plätschert so schön auf mein Haupt.

 

Wie hältst du es mit dem Duschen? Geht es dir auch so wie mir?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ulrike Holtzem Lebenskraft-Gestaltung (Montag, 17 Mai 2021 16:14)

    ja, liebe Christine, mir ist das Duschen auch sehr wichtig – bin ja auch ein Wasserzeichen – ist einfach sehr angenehm für michund reinigt nicht nur körperlich ...