Mir ist die Natur wichtig - Fangen wir bei uns selbst an

 

Aufgewachsen auf dem Land war ich schon immer der Natur verbunden. Wenn ich an einer Wiese vorbei kam musste ich sofort Blümchen pflücken und Sträußchen binden. Meiner Mutter half ich beim Blumen und Wurzeln sammeln für die selbstgefertigte Ringelblumen- und Beinwellsalbe, oder Lindenblüten vom Baum zupfen für den Tee bei Grippe. So kam ich in Berührung mit den Heilpflanzen.

Ballspiele wie in der Jugend Völkerball, Volleyball und später Tennis waren meine Leidenschaft, aber auch heute gerne noch Schwimmen und Skifahren. 

  

Nach vielen Reisen in die Welt als Reiseverkehrskauffrau und dann als Angestellte einer Fluggesellschaft eröffnete ich einen Blumenladen. Nach 14 Jahren stellte sich heraus das ich ausgelaugt war. 70-80Stunden-Woche und ständiger Zeitdruck, Personalmangel waren auf die Dauer zu viel für mich.

 

So entschloss ich mich das Geschäft aufzugeben. Welche Erleichterung -  obwohl mir der Beruf sehr viel Freude bereitete und mit Blumen umzugehen und mit immer dankbaren und freundlichen Menschen zu tun zu haben war sehr schön, aber es überforderte meine Kräfte.

 

Ich war voller Vertrauen das wieder etwas auf mich zukommen würde und machte mir und mache mir keine Sorgen um die Zukunft, denn noch bin ich gesund und möchte das auch weiterhin bleiben.

 

Dann lernte ich die Firma Ringana aus Österreich kennen und war sofort begeistert von ihrer Philosophie den Menschen ein glückliches und gesundes Leben in einer chemiefreien Zukunft zu ermöglichen. Und ich wollte wissen was steckt hinter ihrer Kosmetik, welche Inhaltsstoffe und Wirkstoffe enthalten sie und was bedeuten sie? Welche Wirkung haben sie auf den Menschen? 

 

Mein Interesse war mehr als geweckt und somit entschied ich mich für eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin.

 

Als ehemalige Morbus Crohn Patientin habe ich mich schon früh mit Ernährung befasst. Das Wissen meiner Mutter kam mir dabei zu Gute. Durch eine Ernährungsumstellung habe ich diese chronische Krankheit  vollständig ausgeheilt und ich kann heute wieder alles essen. Unterstützt haben mich die chinesische Heilmedizin und Akupunktur und das Vertrauen auf die Natur, ohne pharmazeutische Mittel einzusetzen und mich weiterhin zu schädigen.    

 

Während dieser Ausbildung lernte ich Gehirnfitnesstraining kennen und schätzen. Eine gute Methode um sein Gehirn auf Trab zu bringen und nicht einzurosten.Ich durfte diese Ausbildung mit jungen Sportstudentinnen absolvieren und war positiv überrascht über meine Fitness, mental und physisch.

 

Dieses Gehirnfitnesstraining ist für jeden, egal welchen Alters eine Bereicherung und ich freue mich sehr diese Begeisterung weitergeben zu können.

 

Gesunde Ernährung, schadstofffreie Körperpflege, Bewegung und Gehirnfitness, Frauen im Alter, das sind meine Themen.

 

Heute setze ich mich mit all meiner Kraft und Energie für die Natur und die Umwelt ein um weiterhin ein glückliches und gesundes Leben zu führen und Menschen auf dem Weg zu begleiten für sich mehr zu tun und achtsam mit der Umwelt umzugehen.

 

Hin und wieder unterstütze ich auch noch Blumengeschäfte bei Bedarf, denn auch diese Leidenschaft bleibt.

 

Gerne gebe ich meine Erfahrung und Kenntnisse als nun zertifizierte Ernährungsberaterin und Gehirnfitnesstrainerin und Beraterin für nachhaltigen Konsum weiter.

 

Möchten Sie mehr wissen? Kann ich etwas für Sie tun? dann kontaktieren Sie mich doch einfach.

 

Herzlichst

Christine Haider